Lernen lernen (LL)

Das Lernen am Gymnasium erfordert in zunehmendem Alter Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler. Zudem erscheint es in unserer technologisierten Gesellschaft, in der Wissen immer schneller veraltet, wichtig, dass Heranwachsende lernen, sich Wissensinhalte selbstständig anzueignen, um lebenslanges Lernen zu ermöglichen. Diese Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Lernen, aber auch die Vertiefung bzw. Vermittlung von Arbeitstechniken, die teilweise bereits an den Grundschulen erlernt wurden, ist  ein Ziel des „Lernen lernen“-Unterrichts an der Königin-Luise-Schule. Weitere Bestandteile sind dabei Aspekte der Selbstorganisation und der Umgang mit Medien.

Der zweite Schwerpunkt des Faches ist das soziale Lernen. Dabei geht es unter anderem um die Bildung der Klassengemeinschaft in Klasse 5, das soziale Miteinander und die Begleitung des  Erwachsenwerdens unserer Schülerinnen und Schüler.

Das Fach „Lernen lernen“ wird im Klassenverband von einem Mitglied des Klassenlehrerteams unterrichtet, in der Jahrgangsstufe 5, die beim Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule besonderer Hilfestellungen bedarf, mit zwei Wochenstunden, in den übrigen Jahrgangsstufen mit einer Wochenstunde.

Der Unterricht in „Lernen lernen“ unterstützt und ergänzt also den Fachunterricht, das eigenverantwortliche Arbeiten („EVA“= Eigen Verantwortliches Arbeiten) und nicht zuletzt die Stärkung der Schulgemeinschaft.