Deutsch Zusatzstunde

Lese-Rechtschreibförderung

Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 gibt es an der Königin-Luise-Schule ein besonderes Konzept für die Lese-Rechtschreibförderung unserer Schülerinnen und Schüler:
In einer zusätzlichen Stunde Deutsch pro Woche betreuen zwei Fachkollegen jeweils eine Klasse und können somit passgenau auf die individuellen Schwächen unserer Schülerinnen und Schüler eingehen. Dazu nutzen wir ein von der Universität Münster entwickeltes Diagnose- und Förderprogramm:
Mithilfe eines standardisierten Tests, den wir mit allen 5er-Klassen durchführen, können Aussagen darüber getroffen werden, in welchen Bereichen unsere Schülerinnen und Schüler Förderbedarf besitzen. Der Test wird selbstverständlich nicht benotet und fließt in keiner Weise in die Bewertung mit ein, er dient lediglich als Diagnoseinstrument.
Die Ergebnisse werden dann von uns online an den Lernserver der Universität übermittelt und unsere Schule erhält dann ein für jedes Kind speziell abgestimmtes individuelles Förderprogramm, das die Stärken und Schwächen genau aufzeigt.
Geübt wird in Gruppen während der Lese-Rechtschreibstunde und es soll dann mit sowohl vom Münsteraner Lernserver als auch von den Fachkräften bereitgestelltem ansprechendem Material zu bestimmten Themenschwerpunkten gearbeitet werden.

Im 5. Schuljahr ist diese Zusatzstunde für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend, im 6. Schuljahr ergänzt sie unser Angebot der individuellen Förderung. Eine Empfehlung zur Teilnahme erhalten die Eltern dann von den Lehrkräften, die das Fach Deutsch in der jeweiligen Klasse unterrichten.