Geschichte

Das Fach Geschichte wird in den Klassen 6, 7 , 8, halbjährig, in der Klasse 9 ganzjährig unterrichtet. In der Sekundarstufe II findet der Unterricht in Grund– bzw. Leistungskursen statt. Ein Schwerpunkt in der Orientierungsstufe ist es, die Neugier der Schüler und Schülerinnen gegenüber dem Fremden und zeitlich Fernen zu wecken. Wer baute wie die Pyramiden? Wie heizten die Römer ihre Häuser? In den Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 nähern wir uns den zentralen Fragestellungen unserer Zeit. Woher rühren die Menschenrechte? Wann wurden sie in Deutschland verwirklicht, wann und wie mit Füßen getreten? Aber auch methodisches Lernen findet zunehmend Berücksichtigung. Wie „liest“ man historisches Quellenmaterial, z.B. politische Wahlplakate? Wie geht man mit historischen Karten um, mit Statistiken und graphischen Darstellungen? In der Sekundarstufe II setzen sich die Schüler und Schülerinnen insb. mit der Entwicklung der deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts auseinander.
Ein besonderer Schwerpunkt ist die Beschäftigung mit dem Nationalsozialismus und seinen Folgen bis in die aktuelle Zeitgeschichte. In methodischer Hinsicht rückt die wissenschaftspropädeutische Auseinandersetzung mit dem historischen Gegenstand in den Vordergrund, z.B. der quellenkritische Ansatz im Umgang mit historischem Material.