Projekttage vom 11.-13. Februar

Projekttage vom 11.-13. Februar

Selbstständigkeit, Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit, Teamkompetenz, Eigenverantwortlichkeit, Problemlösungsfähigkeit, Planungskompetenz, Präsentationskompetenz .... – dies gilt es tagtäglich in der Schule zu fördern!

Nach unseren diesjährigen Projekttagen, mit denen wir in das zweite Schulhalbjahr gestartet sind, konnten unsere Schülerinnen und Schüler diese Kompetenzen wieder einmal beeindruckend unter Beweis stellen.

So wurden beispielsweise mit vielen kreativen Ideen Fabeln auf verschiedenste Weise präsentiert, dass unsere Besucher mit Sockentheater, Schaukästen und Stop-Motion-Videos einen vielseitigen und unterhaltsamen Einblick in die Fabelwelt bekommen konnten.

Video "Von Fuchs und Hahn"

Vom Fuchs und Hahn 3.0_x264.mp4 (26,1 MiB)

Auch verschiedene klassische Märchen wurden in mit Liebe zum Detail entworfenen Guckkästen aufgeführt und sorgten für einen unterhaltsamen Nachmittag, ebenso wie die Theaterstücke „Des Kaisers neue Kleider“ oder das englischsprachige Stück „The Mouse Frederick“, bei denen sich einige schauspielerische Nachwuchstalente auftaten.

In der Spielewerkstatt der 6c wurden gut durchdachte eigene Gesellschaftsspiele entwickelt, die nicht nur Wissen, sondern auch strategisches Denken erfordern. Die spielerische Seite des Englischlernens wurde von der Parallelklasse mit dem Projekt „Fun with English“ entdeckt und aufgezeigt.

Ein Thema, das Schüler immer wieder und immer mehr beschäftigt, ist der zunehmende Plastikmüll, was eine Klasse 6 dazu bewegt hat, sich mit diesem Problem genauer zu beschäftigen und die Ursachen und Folgen zu erklären. Das Problem des Verpackungsmülls an der KLS, z.B. durch die Einwegverpackungen, die nach der Mittagspause die KLS-Mülleimer füllen, versuchte eine Gruppe aus der Jahrgangsstufe 9, die erstmalig an klassenübergreifenden Projekten gearbeitet hat, zu lösen, indem sie umliegende Restaurants befragt und Vergünstigungen bei selbst mitgebrachten Behältern ausgehandelt haben.

Die anderen kleinen Projektgruppen der Jahrgangsstufe 9 haben sich mit den unterschiedlichsten Themen befasst. Eine Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema des Nationalsozialismus und bereitete nach der Teilnahme an einem Workshop im EL-DE-Haus die nächste Stolpersteinverlegung vor. Eine andere Gruppe erstellte eigene Erklärvideos, mit denen wir z.B. nun erfahren können, warum der Himmel eigentlich blau ist. In Zusammenarbeit mit unserer Französischassistentin erstellte eine kleine Französischgruppe ihr eigenes Wörterbuch der französischen Jugendsprache und ist damit gut für den nächsten Frankreichaufenthalt gewappnet. Eine weitere Gruppe besuchte das Frauenberatungszentrum und übte eine Choreographie ein, die weltweit als Ausdruck gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen getanzt wird. Die ersten Auftritte für unseren Vokal total – Abend, der am 10.04. stattfinden wird, wurden ebenfalls schon vorbereitet. Und zu guter Letzt werden viele Schülerinnen und Schüler sich über den tatkräftigen Einsatz der Renovierungstruppe freuen, denn ab sofort stehen ihnen zwei frisch renovierte Oberstuferäume zur Verfügung. Vielen Dank dafür!

Nach schon einigen bewährten Durchgängen war unsere Jahrgangsstufe 7 wieder sportlich auf Rollen und Kufen unterwegs und konnte nach einigen Trainingseinheiten am Mittwochnachmittag eine selbst eingeübte Choreographie auf Wakeboards, Inlinern und Rollschuhen präsentieren.

Die Jahrgangsstufe 8 nahm am Tanz- und Umgangsformentraining unserer Kooperationstanzschule Breuer teil und bildete den Abschluss unseres Bühnenprogramms mit einer Hip-Hop-Darbietung auf dem Schulhof.

Die Schülerinnen und Schüler der Q2 hatten in unserem Abiturseminar die Gelegenheit, letzte Tipps zur Prüfungsvorbereitung zu bekommen und auch eine mündliche Prüfung zu simulieren. Für die weitere Vorbereitung und die bevorstehenden Prüfungen wünschen wir viel Erfolg!

Auch wenn die Vermittlung der anfangs erwähnten Kompetenzen zunächst als eine große Herausforderung erscheint, konnten wir wieder sehen, dass mit viel Einsatz und Freude diese Kompetenzen bereits entwickelt und weiterentwickelt wurden. Und dann soll mal jemand sagen, dass Schule langweilig ist!

Wir bedanken uns bei allen Schülern und Kollegen für die tolle Arbeit und einen interessanten und kurzweiligen Präsentationsnachmittag!

S. Christoffer

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unser Seite zum Datenschutz.