Klassenfahrt der 5c nach Velbert

Klassenfahrt der 5c nach Velbert

Die Klassenfahrt war ein einziger Spaß! Wir haben so viel gemacht und erlebt. Die Spiele, die wir gespielt haben, waren alle großartig.

Jetzt aber der Reihe nach: Wir sind am Montag um 08:30 an der Königin-Luise-Schule gewesen und haben auf den Bus gewartet, der im Stau stand. Die meisten von uns waren schon ein bisschen aufgeregt. Dann kam der Bus und die Fahrt verlief ohne irgendwelche Zwischenfälle. In Velbert angekommen, sind wir erst einmal in einen Aufenthaltsraum, die „Kieler Stube“, gegangen und haben unsere Koffer abgestellt. Wir haben unsere Betten bezogen und uns auf den Zimmern eingerichtet. Es gab Vierer- und Fünferzimmer.

Die Jugendherberge ist groß, hat fünf Stockwerke und liegt direkt am Wald.

Und dann fing auch schon das Programm an. Hier eine kleine Zusammenfassung davon:

Beginnen wir einfach mal mit dem Essen: Zuallererst einmal hat es super geschmeckt! Frühstück gab es um 08:30, Mittagessen um 13:00 und Abendessen um 18:00. Das Highlight beim Essen war natürlich die Pizza. Aber insgesamt hat alles sehr gut geschmeckt. Und jetzt möchte ich natürlich auch etwas von den Spielen erzählen. Wir haben mehrere Arten von Spielen gespielt: z. B. Teamgeistspiele, Fangenspiele oder Suchspiele wie z. B. eine Schnitzeljagd. Dem einen gefiel dieses Spiel mehr, dem anderen jenes, doch alles in allem waren alle schön und wir haben uns sehr gut gegenseitig kennengelernt.

Tagsüber haben wir allerdings auch noch andere Sachen gemacht. Wir sind wandern gegangen, waren in einem Tierpark, auf Spielplätzen und wir haben eine Stadtrallye gemacht. Um aber noch mal auf das Wandern zurückzukommen: selbstverständlich hat unsere Klasse auch eine Nachtwanderung gemacht. Die war absolut cool, auch wenn der ein oder andere vielleicht ein bisschen Angst hatte. Besonders toll bei der Nachtwanderung war die Mutprobe. Dabei ist der Klassenlehrer ein ganzes Stückchen alleine nach vorne gegangen und hat ein rotes Licht angemacht. Dann konnten die Kinder denselben Weg alleine oder zu zweit gehen.

An einem Abend gab es sogar Disco: Jeder hat sich ein wenig fein gemacht und wir haben uns dann anschließend vor dem Discoraum getroffen. Es gab viel Musik, wir haben getanzt und es gab sogar eine kleine Talentshow, wo jeder, der Lust hatte, etwas vorführen konnte.

Wenn man jetzt ein Wort suchen würde, welches die gesamte Klassenfahrt beschreibt, dann wäre es sicher dieses:

!GENIAL!

(Jakob, 5c)

 

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unser Seite zum Datenschutz.