Jugend debattiert: Schulsiegerin gekürt

Jugend debattiert: Schulsiegerin gekürt

Am vergangenen Donnerstag (31. Januar) fand in der Aula der Königin-Luise-Schule das diesjährige Schulfinale von „Jugend debattiert“ statt. Gewonnen hat in einem spannenden Finish Antonia aus der 9a, auf dem zweiten und dritten Platz landeten Carla (9c) und Anna (9b). Herzlichen Glückwunsch!

Das zu diskutierende Thema konnte aktueller nicht sein: „Soll auf deutschen Autobahnen ein generelles Tempolimit eingeführt werden?“. Debattiert wird übrigens immer zu viert: Zwei Personen sprechen sich für das Gefragte ("pro") und zwei dagegen aus ("contra"). Es gilt nun herauszufinden, welche Argumente am meisten überzeugen. Kriterien sind dabei Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft.

Die drei Final-Debatten, an denen insgesamt acht aus dem Klassen- und Stufenwettbewerb der Jahrgangsstufe 9 hervorgegangene Schülerinnen (sieben!) und Schüler (einer!) teilnahmen, wurden auf durchgängig hohem Niveau geführt. In der Jury saßen unter Vorsitz von Herrn Heinrich drei ehemalige Teilnehmer und Juroren von „Jugend debattiert“ (Cristin, Joshua und Tim aus der Q1) und die restliche Jahrgangsstufe 9 stellte das aufmerksame und mitfiebernde Publikum.

Antonia wird unsere Schule demnächst auf dem Regionalwettbewerb vertreten.

Symanzik

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unser Seite zum Datenschutz.