„Ich hatte Gänsehaut“ – so eine Lehrerin der KLS nach dem Theaterstück „Alice im Anderland“

„Ich hatte Gänsehaut“ – so eine Lehrerin der KLS nach dem Theaterstück „Alice im Anderland“

Zwölf Schülerinnen und ein Schüler der Klassenstufen 8 bis Q2 verwandelten das PZ der KLS an zwei aufeinanderfolgenden Abenden in die beklemmende Umgebung einer psychiatrischen Anstalt. Dort versucht die Protagonistin Alice mit ihrem Alter Ego, der Grinsekatze, gegen die unberechenbare Herzkönigin und ihren brutalen Herzbuben mobil zu machen.

Den SchauspielerInnen der Theater-AG ist es gelungen, ein packendes Szenario zwischen Wahn, Angst, Hoffnung und Kampfgeist auf die Bühne zu bringen. Sie vermittelten mit Authentizität und Spielfreude verschiedene Krankheitsbilder der Figuren und fesselten das Publikum mit spannenden, anrührenden und auch lustigen Momenten, wofür sie am Ende der Aufführungen mit großem Beifall belohnt wurden.

Über die Sommerferien wird die Gruppe Ideen für ein neues Stück sammeln, um im kommenden Schuljahr ein weiteres Theaterabenteuer zu wagen – gerne mit neuen spielfreudigen MitstreiterInnen!

Wa

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unser Seite zum Datenschutz.