Gedenken zum 80. Jahrestag der Novemberpogrome vom 9.11.1938

Gedenken zum 80. Jahrestag der Novemberpogrome vom 9.11.1938

Novemberprogrome
(Bildquelle: Yad Vashem Digital Collection)

Vor genau 80 Jahren – in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 – brannten überall in Deutschland, auch in Köln, die Synagogen, wurden Geschäfte und Wohnungen jüdischer Inhaber verwüstet und geplündert, Hunderte Menschen in ihren Wohnungen oder auf offener Straße ermordet.

Diese Gewaltexzesse, von staatlicher Seite befohlen, organisiert und legitimiert, stellten einen Wendepunkt dar: Hier begann der Übergang von der Diskriminierung der jüdischen Deutschen zur systematischen und gewaltsamen Verfolgung, die wenig später in den Holocaust führte.

Aus diesem Grund wollen wir am Freitag, den 9. November 2018, um 9.00 Uhr der Opfer in besonderer Weise gedenken. Bei den erstmalig in diesem Jahr verlegten Stolpersteinen wollen wir uns versammeln und Blumen und Kerzen niederlegen, um so die Opfer vor dem Vergessen zu bewahren und ein sichtbares Zeichen gegen jede Form von Rassismus und Unmenschlichkeit zu setzen.

.Alle Mitglieder der Schulgemeinde– aus der Schülerschaft, dem Kollegium, der Elternschaft –  sind herzlich eingeladen, sich mit einer Blume oder einer Kerze an diesem Tag an unserem Gedenken zu beteiligen.

(Ausführlichere Informationen zu den historischen Hintergründen finden Sie hier)

 

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unser Seite zum Datenschutz.