Beratungskonzept und Suchtprävention

Beratungskonzept und Suchtprävention

Neben der anstehenden Schulentwicklung in Bezug auf die Umstellung auf G9 haben wir uns auf den Weg gemacht, das Beratungskonzept für die KLS festzuschreiben. Beratung umfasst unter anderem die Beratung bei Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten sowie die Schullaufbahnberatung und Berufswahlorientierung. Eine gute und individuelle Beratung trägt entscheidend zum Gelingen der Schullaufbahn am Gymnasium bei. Viele Beratungsmöglichkeiten an unsere Schule und Ansprechpartner kennen Sie und sind selbstverständlich (Elternsprechtage, Sprechstunden aller Kollegen, etc.).

Um Sie von Anfang an in den Prozess der Erstellung des Beratungskonzepts mit einzubeziehen, würden wir uns freuen, wenn Sie aus Elternsicht folgende Fragen beantworten würden:

  1. Wie und in welchem Umfang sind Sie mit der bisherigen Beratungstätigkeit an der KLS zufrieden?
  2. Welche Beratungsbedarfe werden an der KLS nur unzureichend abgedeckt?
  3. Sind die Zuständigkeiten für Sie klar geregelt, d.h. wissen Sie immer, wer die richtigen Ansprechpartner sind?

Bitte schicken Sie Ihre Antworten Adresse der Schule (166492@schule.nrw.de).

In diesem Zusammenhang haben wir noch eine weitere Anfrage: Wir sind dabei, unsere Suchtprävention weiter auszubauen, könnten dabei aber professionelle Unterstützung gebrauchen. Dafür suchen wir Eltern, die aus den Erfahrungen in ihrem beruflichen Tätigkeitsbereich (z.B. Ärzte, Therapeuten) hilfreiche Unterstützung bei der Suchtprävention bieten könnten.

Auch hier wären wir für Rückmeldungen per Mail sehr dankbar.

Herzlichen Dank für Ihr Engagement für unsere Schule!

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Wenn sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie auf unser Seite zum Datenschutz.