Schulpolizist

Das "Netzwerk Erziehung in Schule" (NEIS) entstand 2002 durch Umbenennung der Arbeitsgemeinschaft "Netzwerk gegen Gewalt an Schulen und im schulischen Umfeld", welche nach einem Gemeinsamen Runderlass des Kultus- und Innenministeriums NRW vom 12.2.1994 gegründet wurde.
Das Ziel ist vor allem die Gewaltprävention im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrages.

 

Die Königin-Luise-Schule nimmt seit 2009 an diesem Netzwerk teil. Durch die Teilnahme an diesem Netzwerk haben wir feste Ansprechpartner beim Jugendamt, z.Z. Herrn Peter Johann, und bei der Polizei, z.Z. Herrn Peter Stiemer.

Herr Stiemer hat das Amt als unser "Schulpolizist" seit 2012 inne. Zu seinen Aufgaben zählen u.a. Prävention und Verkehrserziehung. Zu Beginn eines jeden Schuljahres stellt er sich allen unseren Fünftklässlern vor, beantwortet geduldig alle Fragen und hält einmal in der Woche eine Sprechstunde ab, die von allen Schülern besucht werden kann.