Weiberfastnacht an der Königin-Luise-Schule

Weiberfastnacht an der Königin-Luise-Schule

Mitten in der Kölner Innenstadt – oder, wie unser diesjähriges Motto für die Schull- und Veedelszöch lautet: „Kölle em Hätze – em Hätze vun Kölle“ – muss eine Schule natürlich auch traditionell Weiberfastnacht einläuten.

Es begann mit dem Kostümwettbewerb in den Klassen, anschließend zogen alle ins PZ ein zum  Einsingen. Nachdem sich alle warm gesungen und geschunkelt hatten, wurden aus den Klassensiegern der Kostümwettbewerbe auf der Bühne schließlich die Sieger ermittelt. Da buhlten Einhörner neben einem Punker, ein Schmetterling oder eine Ananas um die Zuschauergunst. In der Erprobungsstufe gewann schließlich Lais R. d. S. aus der 5c mit einem originellen Seitenhieb auf Donalds Trumps´ Idee, an der mexikanischen Grenze eine Mauer zu bauen. In der Mittelstufe erhielt Pauline P. aus der 9a als Avatar den lautesten Beifall. Und bei den Lehrern brachen bei Frau Lagodkas aufwändigem Kostüm als Zuckerpuppe wahre Begeisterungsstürme los.

Den größten Teil der Veranstaltung bestritten Paul und Maxim aus der 9a mit ihrer Band „The Difference“, die einen begeisternden Auftritt hinlegten und alle von sich zu überzeugen wussten.

Zu den Klängen des „Kölsche Jung“ von Brings endete schließlich unser Start in den Karneval.

Ein besonders herzlicher Dank geht an Herrn Schutz als Organisator mit seinem Moderatorenteam sowie Herrn Heesen mit seinem Technik-Team.

Wir wünschen allen schöne Karnevalsfeiertage und hoffen auf begeisterte Zuschauer für die KLS als Gruppe 35 bei den Schull- und Veedelszöch.

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!