07.07.17 – Der KLS-Abi-Jahrgang 2017 feiert seinen Abschied

07.07.17 – Der KLS-Abi-Jahrgang 2017 feiert seinen Abschied


Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen, an einem Freitag mit dem denkwürdigen Datum 07.07.17, feierte der KLS-Abi-Jahrgang 2017 ausgiebig seinen Abschied. Der Tag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Basilika St. Aposteln, den der Religionskurs des Abi-Jahrgangs vorbereitet hatte. Unterstützt von anderen KLS-Schülerinnen und Schülern gestaltete der Kurs nicht nur musikalisch den Gottesdienst (der Song „Hallelujah“ von Leonard Cohen durfte natürlich nicht fehlen), sondern bereicherte den Gottesdienst auch mit mehreren kleinen nachdenklichen Wortbeiträgen.  Mit den vergangenen und zukünftigen Herausforderungen des Lebens beschäftigten sich in ihren Reden sowohl der Pfarrer als auch die Religionslehrerin Frau Warning-Rau. Mit dem Wunsch, dass der Jahrgang hierfür ausreichend gewappnet sei und niemand in schwierigen Zeiten den Mut verliere, endete der schöne Gottesdienst.

Nach einer kurzen Mittagspause folgten im PZ der KLS die Feierlichkeiten der Abiturzeugnisübergabe. Stellvertretend für die leider erkrankte Schulleiterin Frau Dr. Steffens eröffnete Herr Dr. Gräfe die Feier mit einer kurzen feierlichen Ansprache. Es folgten die Oberstufenkoordinatorin Frau Maas, das Beratungsteam Frau Zielinski (wie schade, dass sie die KLS verlässt) und Herrn Drießen, des Weiteren die Elternvertreterin Frau Sautmann und der Elternvertreter Herr Lodenkämper. Alle Vortragende hoben nochmals die Bedeutung des Abiturs hervor und würdigten die hierfür erbrachten Anstrengung, verbunden mit der Hoffnung, dass die Abiturientinnen und Abiturienten ihren Weg finden. Wunderschöne Musikstücke von Klassik bis Pop, die von Abiturientinnen und Abiturienten zusammen mit dem Musiklehrer Herrn Knop vorgetragen wurden, rahmten die Reden ein.  Sodann wurden die Abiturientinnen und Abiturienten in alphabetischer Reihenfolge von Herrn Drießen einzeln aufgerufen und individuell gewürdigt. Teils langsam, teils schnell schritten sie, begleitet von einem ausgewählten Lieblingssong (eingespielt vom Musiklehrer Herrn Heesen), zur Bühne, um dort von Herrn Drießen, Frau Zielinski, Frau Maas und Herrn Dr. Gräfe das ersehnte Zeugnis, eine gelbe Rose sowie Glückwünsche entgegenzunehmen. Mit einem Sektumtrunk im Foyer endete diese für alle sehr bewegende Feier in der Schule.


Nur wenig später folgten die abschließenden Feierlichkeiten, mit den gängigen, aber irreführenden Titeln „Abiball“ und „After-Show-Party“ im Hippodrom,  das über eine große Außenterrasse verfügt. Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen eine gute Wahl. Nicht nur alle Familien waren gekommen. Auch fast alle KLS-GK-und LK-Lehrkräfte waren der Einladung von der Jahrgangsstufe zum „Abiball“ gefolgt. Mit kleinen Reden und Geschenken bedankten sich die Abiturientinnen und Abiturienten zusätzlich bei ihren LK-Lehrerinnen und Lehrern.  Es wurde ansonsten in lockerer Atmosphäre gut gegessen und viel geplaudert. Nicht wenige nutzten die Gelegenheit, beim professionellen Fotografen, der zugegen war, Erinnerungsfotos schießen zu lassen. Zu später Stunde überließen die Eltern und Lehrkräfte das Feld der Jugend, die bis in die Puppen ihren Abschied vom Schulleben feierte.

Allen Lehrerinnen und Lehrern sowie allen anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der KLS, die den Abi-Jahrgang über die Schulzeit hinweg begleitet haben, sei hiermit noch einmal der allergrößte Dank ausgesprochen für engagierten Unterricht, persönliche Anteilnahme und die familiäre Atmosphäre an der KLS.                                                                        

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!