Gedichte in Fensterscheiben – ein Gedichtprojekt der Klasse 5c im Schaufenster der Buchhandlung Bittner

Gedichte in Fensterscheiben – ein Gedichtprojekt der Klasse 5c im Schaufenster der Buchhandlung Bittner

„Gedichte sind gemalte Fensterscheiben!“, schreibt Goethe. Im Fall der Klasse 5c ist es nun ein bisschen anders:

Sieht man von unserem PZ oder der Mensa in die Albertusstraße hinein, blickt man auf die schräg gegenüberliegende Buchhandlung Bittner. Auch inhaltlich verbindet unsere Schule und die Buchhandlung vieles: Vor allem die Bücher, aber auch Lesungen und Gedichte. Denn dem Buchhändler Klaus Bittner liegen Gedichte am Herzen, schon immer. Lyrik aus allen Teilen der Welt, Lyrik von Dichtern, deren Namen nur wenigen bekannt oder gar vertraut sind, findet sich bei Bittner im Laden und im Schaufenster. So ist es auch jetzt wieder: Bislang noch unbekannte Dichterinnen und Dichter unserer Klasse 5c durften ihre dem Frühling gewidmeten Haikus hier ausstellen. Frühling im Schaufenster! Und wer wissen möchte, was denn Haikus wohl sein mögen, der darf gerne die Schüler der 5c befragen – oder sich Antworten und Anregungen beim Blick ins linke Schaufenster holen.

Einen herzlichen Dank an Klaus Bittner und sein Team, die die Poesie auf so wunderbare Weise sichtbar machen!

Kg

 

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!