Europe´s greatest

Europe´s greatest

Was die Fußballer des Deutschen Fußballbundes gerne wären, wollte Sila R., 9c erreichen. Hartes Training, Blut und Schweiß wurden vergossen und sollten sich bezahlt machen, als andere Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien am Strand oder auf der Couch lagen. Sila trainierte hart, um wie im Vorjahr auch dieses Mal bei der Europameisterschaft im Kickboxen als Siegerin von der Matte gehen zu können. Kurzer Rückblick: Vergangenes Jahr schlug Sila ihre Widersacherin im Finale der Kickbox Junior Weltmeisterschaft in Irland und errang so den Titel der Weltmeisterin. Kein anderer Mensch ihrer Alter- und Gewichtsklasse konnte sie schlagen.

Somit waren die Erwartungen hoch, als Sila sich Anfang September auf den Weg nach Skopje in Mazedonien machte, nach der Welt nun auch Europa zu erobern. Genauso wie der Makedonier Alexander der Große vor fast 2500 Jahre stellte sie sich ihren Gegnerinnen in den Weg. Sie trat in den Kategorien Leichtkontakt und Kicklight an. In der ersten Kategorie Leichtkontakt trat unsere Schülerin im Viertelfinale gegen Bulgarien und im Halbfinale gegen Irland an. Dann kam der der Kampf gegen die russische Sportlerin. Das hart umkämpfte Finale ging schließlich leider verloren. Kein Grund zum Trauern. Die Finalniederlage spornte die Ehrgeizige nur noch mehr an. In der nächsten Kategorie Kicklight gewann sie erst gegen Ungarn im Viertelfinale, um danach ihrer Gegnerin aus der Slowakei keine Chance zu lassen. Dann kam das Finale. Den Zuschauern bot sich ein epischer Kampf. Sila trat gegen die italienische Vertreterin an. In einem legendären Kampf besiegte sie ihre Gegnerin schließlich durch technischen K.O. Sila ist am Ziel. So steht in der Vita neben dem Weltmeistertitel auch der Europameistertitel. Das Double ist perfekt und wir gratulieren Sila herzlich zu ihren Meisterleistungen. Weiter so.

Ot

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!