Elterninformationsabend zum verantwortungsvollen Umgang mit Medien

Elterninformationsabend zum verantwortungsvollen Umgang mit Medien

„Soll mein Kind schon ein Smartphone haben?“ – „Wie viel Kontrolle ist sinnvoll?“ – „Soll das Handy unseres Kindes abends ausgeschaltet werden?“

Bereits zum zweiten Mal lud die Königin-Luise-Schule die Eltern der Jahrgänge 5-7 zum Informationsabend rund um das Thema „Mediengebrauch“ ins PZ der Schule ein, um diese und andere Fragen zu beantworten und für einen verantwortungsvollen Umgang mit neuen Medien zu werben.

Dieser Informationsabend ist Teil des Konzepts der Schule, das in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe mit Eltern und der Steuergruppe der Schule erarbeitet wurde und nun umgesetzt wird.

Die Referentin Ulrike Schmidt, selbst Mutter einer ehemaligen KLS-Schülerin, führte den anwesenden Eltern die Möglichkeiten, aber auch Risiken der Nutzung moderner Medien für Kinder vor Augen und ging auf individuelle Fragen und Probleme ein. Dabei stieß sie auf ein breites Interesse, denn die widersprüchlichen Ansichten, wie viel und welcher Medienkonsum für Kinder richtig und wichtig sei, verunsichern viele Eltern. So ging es auch um die Frage, welche Regeln aufgestellt werden und wie diese umgesetzt werden könnten. Betont wurde dabei, dass es wichtig sei, gleichgültig für welchen Weg die Eltern sich entscheiden, den Medienkonsum der Kinder zu begleiten und die Kinder nicht sich selbst zu überlassen.

Dieser Informationsabend für die Eltern wird ergänzt durch das Programm „Smart am Fon“, welches im November für alle Klassen des 5. Jahrgangs durchgeführt wird, sowie im 7. Jahrgang durch das soziale Kompetenztraining, welches die Kinder für das Thema des Mobbings in sozialen Netzwerken sensibilisieren soll.

Zurück

Archiv "Aus dem Schulleben"

Ältere Artikel finden Sie HIER!